Immobilienkaufmann / Immobilienkauffrau - Berufsbild


IMMOBILIENKAUFMANN / IMMOBILIENKAUFFRAU IHK

Als Immobilienkaufmann/Immobilienkauffrau vermitteln, vermieten, verpachten, verwalten oder verkaufen Sie Immobilien. Die berufliche Vielfalt in der Branche ist fast unbegrenzt und das sind auch Ihre beruflichen Entwicklungschancen!

 

Video zum Berufsbild "Immobilienkaufmann/ Immobilienkauffrau"

Lernen Sie das Berufsbild "Immobilienkaufmann/Immobilienkauffrau" ausführlich kennen!

Berufsbild / Arbeitsmarktperspektive

Die stärkere wirtschaftliche Bedeutung der Immobilie und der Zuzug zahlreicher Unternehmen nach Berlin haben in den vergangenen Jahren zu einer starken Belebung des Immobilienmarktes geführt. Da verwalterische und kaufmännische Sachbearbeitung in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft den größten Anteil ausmachen, hat die Branche eine stete Nachfrage nach kaufmännisch qualifiziertem Personal.

Ihe möglichen Beschäftigungsfelder sind Haus- und Wohnungseigentumsverwaltungen, Wohnungsbaugesellschaften und Wohnungsbaugenossenschaften, Versicherungen, Sanierungs- und Modernisierungsträger, Verbände und Verwaltungen, Grundstücks- und Wohnungsvermittlungsunternehmen, Mieterberatungen oder Maklerbüros.

Immobilienkaufmannleute werden flexibel in den Bereichen der Haus- und Wohnungsbewirtschaftung, der Mieterberatung oder im Projektmanagement eingesetzt.

Weitere berufliche Möglichkeiten bieten sich in den Bereichen Bauerstellung, Modernisierung und Sanierung. Hier übernehmen Sie kaufmännische und administrative Aufgaben.

nach oben

Was wird von mir erwartet?

Als Immobilienkaufmann/Immobilienkauffrau sind Sie in Büros, aber auch im Außendienst bei Besichtigungen tätig. Ihre Aufgaben erledigen sie in Alleinarbeit, Großprojekte werden im Team beschlossen.

Präzises Arbeiten bei der Erstellung von Angeboten, Statistiken, Kostenkalkulation sowie Vertragserstellung ist selbstverständlich. Bei Kundengesprächen beraten Sie kompetent und handeln serviceorientiert – Kommunikation gehört zu Ihren Stärken. Egal ob Inland- oder Auslandsobjekte, Sie sind immer auf dem Laufenden was Immobilienpreise, Vermietkonditionen und neue rechtliche Rahmenbedingungen betrifft. Hierzu lesen Sie Immobilienkaufmann/Immobilienkauffrau regelmäßig Fachartikel und Tageszeitungen.

Die Kontaktpflege zu Kunden (Eigentümern, Mietern, Immobilieninteressenten, Mitarbeitern/innen von Bauunternehmen, Banken, Versicherungen, Behörden) steht an erster Stelle. Ebenso wichtig sind ein gepflegtes Erscheinungsbild und gute Umgangsformen.

Immobilienkaufleute arbeiten flexibel. Termine für Objektbesichtigungen ergeben sich oft erst am Wochenende oder abends.

nach oben

Welche Aufgaben und Tätigkeiten übernehme ich als Immobilienkaufmann/frau?

Einsatzbereich auf einem Blick
Immobilienkaufleute arbeiten in allen Bereichen der Immobilienwirtschaft. Hier sind Sie im Umgang mit Kunden beratend tätig. Als Immobilienkaufmann/Immobilienkauffrau erwerben, verwalten, vermitteln, vermieten, verpachten und verkaufen Sie Immobilien. Zudem betreuen Sie Bauprojekte und erstellen hierzu Konzepte bezüglich der Finanzierung.

Makler helfen
Immobilien sind Wirtschaftsgüter, die gesetzlichen Vorschriften unterlegen sind. Daher sind Immobilienkaufleute sicher auf dem Gebiet des Grundstücksrechts, Bau- und Mietrechts sowie Steuer- und Bauvertragsrechts. Zudem kennen sie die gegenwärtigen Entwicklungen auf dem Immobilienmarkt.

Im Umgang mit Kunden agieren Sie flexibel, erkennen deren individuelle Bedürfnisse und stehen beratend zur Seite, wenn es um die Suche nach dem zukünftigen Eigenheim, Büro, Fabrikhallen oder Grundstück geht.

Immobilienbesichtigung
Steht ein Objekt zum Verkauf, verschaffen sich der/die Immobilienkaufmann/Immobilienkauffrau vor der anstehenden Vermittlung einen Eindruck vor Ort. Danach können sie einen Angebotspreis kalkulieren, ein Verkaufsangebot festmachen und kümmern sich um das Marketing, um potenzielle Käufer, Mieter oder Pächter zu akquirieren.

Mit Interessenten haben sie telefonischen Kontakt, schicken ihnen Exposés zu und führen Verhandlungen. Ihre Arbeitszeiten sind nicht regelmäßig, da sich Kundentermine meist abends ergeben. Beim Thema Wohnungsmarkt-Entwicklung sind sie stets auf dem neuesten Stand – hierzu ziehen sie ihre Informationen aus Fachzeitschriften oder Zeitungen.

Neubau oder Sanierung
Bauaufträge für Neubauten, Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten werden von Immobilienkaufleuten geplant und betreut. Hierzu kalkulieren sie Kosten, erstellen Wirtschaftlichkeitsberechnungen und zeigen Varianten, wie das Projekt finanziert werden kann. Sie informieren sich zum Thema Darlehensangebote und vergleichen die Konditionen.

Zusätzlich vereinbaren sie Termine mit den zuständigen Behörden, bei den Immobilienkaufleute Bauvorschriften abklären. Immobilienkaufleute verfolgen den Bauprozess von Anfang bis Ende, überwachen dabei die Bauausführung, kontrollieren die Baurechnungen und nehmen den fertigen Bau ab.

Immobilienverwaltung
Immobilien müssen von den Immobilienkaufleuten bestmöglich betreut werden, um gewinnbringend zu sein. Erfolgt dies nicht, entstehen Wohnungsleerstände, verfallen diese oder entstehen fehlerhafte Mietabrechnungen.

Bei Vermietungen selektieren Sie als Immobilienkaufmann/Immobilienkauffrau geeignete Mieter, unterzeichen Mietverträge, überprüfen den regelmäßigen Mieteingang und rechnen Nebenkosten ab. Stehen in einem Mietobjekt Reparaturen an, kümmern Sie sich um die Behebung durch eine entsprechend beauftragte Firma.

Das Gebäudemanagement (Instandhaltungsarbeiten, Hausmeister, Winterdienst und Grundstückspflege) gehört zu Ihren Aufgaben. Dabei berücksichtigen Sie die Betriebskosten.Wenn Sie Eigentumswohnungen betreuen, übernehmen sie die kaufmännische Verantwortung. Sie moderieren Eigentümerversammlungen, kümmern sich um u.a. Versicherungsschutz, Wirtschaftspläne oder den Energieeinkauf.

Zudem übernehmen Immobilienkaufleute auch buchhalterische Aufgaben wie Jahres-/ Monatsabrechnungen sowie Zahlungsverkehr, bearbeiten den Schriftverkehr mit z. B. Geschäftspartnern und realisieren Marketingstrategien.

Immobilienkaufleute haben folgende Aufgaben:

  • Immobilien kaufen, verkaufen und vermitteln
    • Angebote einholen und auswerten
    • Objektbesichtigungen vornehmen und auswerten
    • Kontakte zu potenziellen Käufern pflegen
    • Kaufverhandlungen führen

  • Immobilien bauen, modernisieren und sanieren lassen
    • Bauprojekte planen, z.B. Privathäuser, Büro- und Gewerbeimmobilien, Technologiezentren
    • Sanierung von Gebrauchsimmobilien sowie von historisch wertvoller Bausubstanz planen und organisieren
    • Kosten von Bau- und Sanierungsprojekten prüfen, Wirtschaftlichkeitsberechnungen anstellen
    • Bauausführungen begleiten und überwachen
    • Baurechnungen prüfen
    • Bauvorhaben abrechnen und Preise ermitteln

  • Häuser, Wohnungen, Gewerbeobjekte und andere Immobilien vermieten bzw. verwalten
    • geeignete Mieter gewinnen
    • Vertragsmanagement erledigen (Mietverträge ausarbeiten, verhandeln und abschließen)
    • Kündigungen abwickeln
    • Besichtigungen durchführen
    • Mieter und Eigentümergemeinschaften beraten
    • Mieter- und Eigentümerversammlungen organisieren und durchführen
    • Wartungspläne erstellen bzw. Instandhaltungsarbeiten abwickeln
    • ggf. Wirtschaftspläne erstellen
    • ggf. den Energieeinkauf durchführen
    • Monats- und Jahresabrechnungen und -berichte erstellen und organisieren
    • objekt- und mieterbezogene Stammdaten erfassen, pflegen und überprüfen

  • Marketingmaßnahmen umsetzen
    • Veränderungen von Angebot und Nachfrage feststellen, deren Ursachen und Auswirkungen bewerten und Handlungsmöglichkeiten aufzeigen
    • Marktaktivitäten des eigenen Betriebs und der Wettbewerber vergleichen
    • Werbeaktionen unter Beachtung rechtlicher Bestimmungen umsetzen
    • Zielgruppen analysieren
    • Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit entwickeln und umsetzen
    • immobilienbezogene Dienstleistungen entwickeln

  • in Finanzierungsfragen beraten, Finanzangelegenheiten abwickeln
    • Kunden beraten, z.B. in Fragen der Baufinanzierung oder der Immobilienanlage
    • Wirtschaftlichkeitsberechnungen und Finanzierungspläne aufstellen
    • Darlehensgeschäfte und Zwischenfinanzierungen abwickeln

  • im Rechnungswesen mitwirken
    • in der Finanz-, Betriebs-, Miet- und Baubuchhaltung mitarbeiten
    • Zahlungsverkehr abwickeln
    • bei Jahresabschlüssen mitwirken
    • Aufgaben im Controlling erledigen

  • allgemeine Büro- und Verwaltungsarbeiten erledigen

nach oben

Mit welchen Arbeitsmitteln/-gegenständen werde ich arbeiten?

Immobilienkaufleute befassen sich mit der Vermietung, dem Erwerb sowie Verkauf, der Vermittlung von Wohnobjekten sowie Bauvorhaben bis hin zur Verwaltung von Wohnungseigentum. Zudem holen sie Darlehensangeboten ein, bringen Mietverträge zum Abschluss, geben Mängel an die zuständigen Firmen weiter und verfassen Hausordnungen.

Die Entwicklungen auf dem Immobilienmarkt verfolgt der/die Immobilienkaufmann/Immobilienkauffrau regelmäßig in Fachzeitschriften und Tageszeitungen sowie durch Internetrecherche. Zur Bearbeitung der Buchungen/Buchhaltung und Abnahmeprotokolle verwenden Immobilienkaufleute Textverarbeitungs- und Tabellenkalkulationsprogramme.

Während ihrer Arbeit haben sie stets das Grundstücks-, Bau- und Mietrecht sowie das Steuer- und Bauvertragsrecht im Hinterkopf.

nach oben

Wo werde ich als Immobilienkaufmann/Immobilienkaufmann eingesetzt?

Vorwiegend arbeiten Immobilienkaufleute ihre kaufmännischen/organisatorischen Aufgaben im Büro ab. Im Außendienst sind sie an den unterschiedlichsten Arbeitsorten unterwegs - Gebäudebesichtigungen, Haus- und Wohnungsabnahmen stehen hier auf dem Programm.

nach oben

In welchen Branchen kann ich tätig sein?

Immobilienkaufleute sind in allen Sparten der Immobilienbranche aktiv (Wohnungsbauunternehmen, bei Immobilien- und Projektentwicklern, Immobilienmaklern). Weitere Einsatzbereiche können Immobilienabteilungen von Banken, Bausparkassen oder Versicherungen sein. Zudem sind sie sporadisch in der öffentlichen Verwaltung (Liegenschaftsbehörden) beschäftigt.

Branchen im Einzelnen:

  • Immobilien, Gebäudewirtschaft
    • Bauträger für Wohngebäude, z.B. Wohnungsbau- und Sanierungsgesellschaften, Wohnungsbauunternehmen
    • Bauträger für Nichtwohngebäude, z.B. Bauunternehmen für Gewerbeimmobilien
    • Vermittlung und Verwaltung von Grundstücken, Gebäuden und Wohnungen für Dritte, z.B. Immobilienmakler und -verwalter
    • Kauf und Verkauf von eigenen Grundstücken, Gebäuden und Wohnungen, z.B. Immobilien- und Projektentwickler

  • Banken, Kreditinstitute, Börsen
    • Kreditinstitute (ohne Spezialkreditinstitute), z.B. Immobilienabteilungen und Abteilungen für Vermögensberatung bei Banken oder Bausparkassen

  • Versicherungen
    • Versicherungen, z.B. Immobilienabteilungen in Versicherungen

Darüber hinaus bieten sich Beschäftigungsmöglichkeiten in folgenden Arbeitsbereichen/Branchen:

  • Öffentliche Verwaltung
    • Wirtschaftsförderung, -ordnung und -aufsicht, z.B. Liegenschaftsbehörden
    • Allgemeine öffentliche Verwaltung, z.B. Wohnungsverwaltungsabteilungen in Instituten und Einrichtungen
  • Sonst. Dienstleistungen für Unternehmen und Privathaushalte
    • Erbringung sonstiger wirtschaftlicher Dienstleistungen für Unternehmen und Privatpersonen, z.B. Immobilienverwaltung bei Flughäfen, Bahngesellschaften und anderen Unternehmen mit Liegenschaften

nach oben

    Quellen: BERUFENET & Bayerischer Rundfunk

    Anfahrt_FORUM Berufsbildung

    FORUM Berufsbildung
    Charlottenstraße 2
    10969 Berlin

    Tel.: 030 / 259 008 - 0
    Fax: 030 / 259 008 - 10
    E-Mail: info@forum-berufsbildung.de

    U-Bahn
    U6: Kochstraße
    Fußweg ca. 5 Minuten

    Bus
    M29: Charlottenstraße
    Fußweg ca. 2 Minuten

     

     

    Ihr Weg zum Umwelt-Bildungszentrum Berlin in Berlin-Gatow: Kladower Damm 57, 14089 Berlin

    Umwelt-Bildungszentrum Berlin
    Kladower Damm 57
    14089 Berlin-Gatow

    Tel.: 030 / 200 96 40 - 0
    E-Mail: info@umwelt-bildungszentrum.de

    Bus
    ab S Zoologischer Garten: Bus X34, danach 134
    ab S Messedamm: Bus X34, danach 134
    ab S Rathaus Spandau: Bus 134