Medizinische*r Fachangestellte*r – Berufsbild

Antje Walzer Bildungsberatung / Lehrgangskoordination

Was macht eigentlich…?

Medizinische Fachangestellte (Kurz: MFA, ehemals: Arzthelfer*in) sind die erste Anlaufstelle in der Praxis. W√§hrend der Untersuchungen assistieren die MFA den √Ąrzt*innen, dokumentieren Behandlungsabl√§ufe und halten dies in der Patientenakte fest. Das Bedienen der medizinischen Ger√§te geh√∂rt zum Arbeitsalltag dazu.

Nat√ľrlich k√∂nnen Sie sich spezialisieren und auch internationale Qualifikationen erwerben.







viel wenig

Arbeit mit Menschen

Kreative Arbeit

Verwaltung & Planung

Körperliche Arbeit

Neugier & Einsatz

Sie interessieren sich f√ľr den Beruf Medizinische*r Fachangestellte*r (MFA)?

Wir bieten die passende Umschulung an! Vereinbaren Sie einfach einen unverbindlichen Beratungstermin mit uns oder lassen Sie sich kostenlos Infomaterial zusenden.

Mehr Informationen zum Beruf Medizinische*r Fachangestellte*r (MFA)

Anforderungen

Was wird von mir erwartet?

Medizinische Fachangestellte (MFA) arbeiten in Arztpraxen und Krankenh√§usern. Untersuchungs-/ Behandlungsr√§umen, Labore und der Empfang ist Ihr Gebiet. Arbeiten sie als Mobile Praxishelfer*in oder in der ambulanten Pflege, betreuen sie ihre Patient*innen Zuhause. Ihre Aufgaben erledigen sie auf Anweisungen bzw. Vorgaben von √Ąrzten und √Ąrztinnen.

MFA haben z.B. bei der Blutabnahme K√∂rperkontakt mit Patienten. Blut und K√∂rperausscheidungen sind allt√§glich f√ľr sie und halten sich strikt an die Arbeits- und Gesundheitsschutz-Vorschriften, um Verletzungen durch medizinische Ger√§te zu vermeiden.

Hygiene ist das A und O ‚Äď Desinfektions- und Reinigungsmittel kann Ihre Haut beanspruchen. Sie tragen Berufsbekleidung, sch√ľtzen sich mit Einweghandschuhen und Mundschutz.

MFA stehen im telefonischen/postalischen Kontakt mit Facharztpraxen, Therapeuten, Beratungsstellen oder Leistungstr√§gern. Hierzu verf√ľgen Sie √ľber ein einwandfreies Ausdrucksverm√∂gen, haben Ihr Ziel im Blick und arbeiten systematisch. Das MS-Office-Programm beherrschen Sie. Medizinische Fachangestellte sind im Empfangsbereich und Untersuchungs-/Behandlungsr√§umen t√§tig.

F√ľr die Patienten sind medizinische Fachangestellte die erste Anlaufstelle. Daher sind ein gepflegtes √Ąu√üeres und ein h√∂fliches, aber bestimmtes Auftreten sehr wichtig. Ist das Wartezimmer aufgrund voll, lassen Sie sich nicht aus der Ruhe bringen. Da MFA nicht selten mit schweren Schicksalen in Kontakt kommen, brauchen Sie eine stabile Psyche. Vertrauliches Behandeln von Informationen steht an erster Stelle, da Sie der Schweigepflicht unterliegen. Fremdsprachenkenntnisse sind w√ľnschenswert (z.B. Englisch, T√ľrkisch, Russisch) bei Patient*innen mit Migrationshintergrund und Tourist*innen.

Ihre Arbeitszeiten gestalten sich je nach √Ėffnungszeiten der Praxis. Bei vermehrtem Patientenbetrieb kann Mehrarbeit anfallen. Bei Not-/Bereitschaftsdienst oder als Mobile Praxishelfer*innen arbeiten Medizinische Fachangestellte manchmal auch abends oder an Wochenenden.

Aufgaben

Welche Aufgaben und T√§tigkeiten werde ich √ľbernehmen?

Ihr Aufgabengebiet
Bei der Untersuchung, Behandlung, Betreuung und Beratung von Patienten unterst√ľtzen Medizinische Fachangestellte (MFA) √Ąrzt*innen und k√ľmmern sich um organisatorische sowie verwaltende T√§tigkeiten.

Verwalten, Organisieren und Strukturieren
MFA sind die rechte Hand der Praxis. Sie gew√§hrleisten eine einwandfreie Organisation des Empfangs und sind eine Unterst√ľtzung im Behandlungszimmer. Bevor die √Ėffnungszeiten beginnen, sorgen Sie daf√ľr, dass alle Instrumente, Arzneimittel und Formulare im ben√∂tigten Umfang in den Behandlungsr√§umen/ im Labor in ausreichender Form vorliegen. Im gesamten Tagesgeschehen haben Sie die hygienischen Aspekte im Blick und tragen Praxiskleidung.

Sind Sie am Empfang eingesetzt, treten Sie den Patient*innen freundlich und verst√§ndnisvoll gegen√ľber und pflegen in die Patientenkartei per Computer und Krankenkassenkarte die Patientendaten unter Ber√ľcksichtigung des Datenschutzes ein.

Die meiste Arbeitszeit verbringen Medizinische Fachangestellte mit organisatorischen und verwaltenden Aufgaben. Dazu geh√∂ren das Verfassen von Arztbriefen, √úberweisungen an Fach√§rzt*innen und Kliniken sowie Privatpatienten-/ Krankenkassenabrechnungen. Auch der postalische Kontakt mit Beh√∂rden, Firmen und Tr√§gern der Sozialversicherung geh√∂rt zu ihren Aufgaben. F√ľr die Patient*innen f√ľllen Sie auf Anweisung Atteste aus und pflegen die Patientenakten. Bei ihrer Arbeit ber√ľcksichtigen sie die einschl√§gigen Rechtsvorschriften und halten die √§rztliche Schweigepflicht ein.

W√§hrend Ihres Dienstes tragen Sie neben Ihrer Arbeitskleidung auch Schutzkleidung, wie zum Beispiel Einweghandschuhe. Blut, K√∂rperausscheidungen und Verletzungen d√ľrfen Sie nicht aus der Ruhe bringen. Ist die Behandlung abgeschlossen, desinfizieren Sie alle Instrumente und Ger√§te und f√ľllen und bedienen den Sterilisator. Medizinische Fachangestellte arbeiten auch im Labor; hier untersuchen MFA Blut, Stuhl und Urin. Um dort ein Ergebnis zu bekommen, werden unter anderem Mikroskope benutzt und Sie notieren im Anschluss das Ergebnis mit Sorgfalt und Sachverstand.

Arbeitsmittel

Mit welchen Arbeitsmitteln/-gegenständen werde ich arbeiten?

Medizinische Fachangestellte (MFA) sind einerseits Ansprechpartner f√ľr die Patient*innen und andererseits Verwaltungs- und Organisationstalente in Arztpraxen oder medizinischen Einrichtungen. F√ľr die Pflege der Krankenbl√§tter sowie elektronische Patientenakten sind Sie Ansprechpartner*in und haben jederzeit ausreichend √úberweisungsformulare, Vordrucke f√ľr Krankmeldungen und Rezepte in den Sprechzimmern vorzuliegen. Blutabnahme, Blut und Urin Untersuchungen, das Bedienen der EKG-Ger√§te, die Betreuung bei Inhalationen und Bestrahlungen, das Verb√§ndeanlegen und die Verabreichung von Medikamenten auf Anweisung geh√∂ren f√ľr MFA zum Tagesgesch√§ft. Um die Erreger√ľbertragung (z.B. Bakterien, Pilzen, Viren) zu unterbinden, werden die verwendeten Instrumente und Apparate grunds√§tzlich nach jeder Benutzung desinfiziert, bzw. im Hei√üluftsterilisator oder Autoklaven sterilisiert.

Zudem sind Medizinische Fachangestellte f√ľr die fachgerechte Lagerung sowie die sichere Aufbewahrung von Arznei-, Heil- und Hilfsmitteln verantwortlich.

Bearbeiten MFA Abrechnungen oder dokumentieren Behandlungen, so¬† verwenden sie Praxissoftware. Patientendaten halten Sie mit Kartenleseger√§ten fest. Diese sind f√ľr die sp√§tere Abrechnung mit den Krankenkassen notwendig. Mit dem Textverarbeitungsprogramm bew√§ltigen Sie den Schriftverkehr, der in der Praxis anf√§llt.

Arbeitsbereiche

Wo werde ich eingesetzt?

Medizinische Fachangestellte (MFA) arbeiten am Empfang, im B√ľro, in Behandlungs-/ Untersuchungsr√§umen und im Labor.

In welchen Branchen kann ich tätig sein?

MFA sind in Arztpraxen unterschiedlichster Fachgebiete sowie Krankenhäusern, ambulanten Pflegediensten und weiteren Institutionen/Organisationen des Gesundheitswesens angestellt. Zudem finden sich Beschäftigungsmöglichkeiten in betriebsärztlichen Abteilungen von Unternehmen, medizinischen Laboren und bei Pharmaunternehmen in der Forschungsabteilung.

Branchen im √úberblick:

  • Gesundheitswesen
    • Arzt- und Zahnarztpraxen, z.B. Facharztpraxen, betriebs√§rztliche Abteilungen von Unternehmen
    • Krankenh√§user, z.B. Fachkliniken, Hochschulkliniken, Rehabilitationszentren
    • Sonstige selbstst√§ndige T√§tigkeiten im Gesundheitswesen, z.B. Gesundheitszentren, medizinische Labors
  • Politische Parteien, Verb√§nde, Organisationen
    • Interessenvertretungen und Vereinigungen, z.B. Selbsthilfeorganisationen
  • √Ėffentliche Verwaltung
    • √Ėffentliche Verwaltung auf den Gebieten Gesundheitswesen, Bildung, Kultur und Sozialwesen, z.B. Gesundheits√§mter
  • Dar√ľber hinaus bieten sich Besch√§ftigungsm√∂glichkeiten in folgenden Arbeitsbereichen/Branchen:
    • Hochschulen, Fachhochschulen, Berufs-, Fachakademien
    • Universit√§ten, z.B. universit√§tseigene Labors
    • Natur-, Ingenieur-, Agrarwissenschaften und Medizin
    • Sonstige Forschung und Entwicklung im Bereich Natur-, Ingenieur-, Agrarwissenschaften und Medizin, z.B. Forschungseinrichtungen von Pharmaunternehmen

Tätigkeiten als Medizinische*r Fachangestellte*r (MFA) im Einzelnen

  • Termine telefonisch bzw. in der Praxis festlegen
  • Patienten empfangen
  • Patienten gezielt nach ihren Befindlichkeitsst√∂rungen zur Einsch√§tzung der medizinischen Dringlichkeit bzw. zur Erkennung von Notf√§llen befragen
  • bei neuen Patienten Krankenblatt anlegen, pers√∂nliche Daten und bisherige Krankengeschichte aufnehmen
  • Patienten im Wartezimmer betreuen, ggf. auch nach der Behandlung
  • nach Absprache mit dem Arzt/der √Ąrztin Rezepte ausgeben
  • Patienten zu Themen der Gesundheitsvorsorge beraten, ggf. auch Schulungen in der Praxis halten
  • Kontakte zu kooperierenden Therapeuten, Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen pflegen
  • Patienten √ľber Kursangebote informieren
  • Aufgaben im Rahmen von Disease-Management-Programmen √ľbernehmen
  • Serviceleistungen organisieren und anbieten, z.B. Recall-System zur Erinnerung an Impftermine
  • als mobile/r Praxishelfer/in Patienten besuchen
  • Patientenbefragungen durchf√ľhren
  • Praxisr√§ume vorbereiten, interne Abl√§ufe planen
  • Postein- und -ausgang sowie Telefonverkehr abwickeln
  • Schriftverkehr erledigen
  • Arznei-, Heil- und Hilfsmittel nach Vorschrift aufbewahren und handhaben, Praxisbedarf bevorraten
  • Teambesprechungen organisieren, um Praxisabl√§ufe zu optimieren
  • Patientendaten f√ľr die Untersuchung bereithalten
  • Instrumente, Ger√§te und Apparaturen f√ľr die Behandlung bereitlegen bzw. vorbereiten
  • bei diagnostischen Ma√ünahmen mitwirken, z.B. bei EKG, R√∂ntgen oder Endoskopie
  • bei therapeutischen Ma√ünahmen mitwirken, z.B. bei Injektionen, Verb√§nden, Sp√ľlungen oder kleinen chirurgischen Eingriffen
  • Blutentnahmen f√ľr Laboruntersuchungen durchf√ľhren
  • in Notfallsituationen assistieren und Hilfe leisten, bzw. selbstst√§ndig erste Ma√ünahmen ergreifen
  • bei der Arbeit mit medizinischen Ger√§ten und Apparaten Fehler in der Funktionsweise erkennen, Ma√ünahmen zu deren Beseitigung ergreifen
  • Instrumente und Ger√§te desinfizieren, reinigen und sterilisieren
  • bei der Anwendung medizinischer Ger√§te und Apparate mitwirken, insbesondere bei Diagnose und Therapie
  • Urin-, Stuhl- und Blutproben gewinnen und untersuchen, Ergebnisse dokumentieren und protokollieren
  • Labordaten bewerten und dokumentieren
  • Untersuchungsmaterialien aufbewahren, versenden und entsorgen
  • Patientenakten pflegen, Patientendokumentation
  • Schriftverkehr z.B. mit Patienten/Patientinnen, Beh√∂rden, Berufsorganisationen, Leistungstr√§gern erledigen
  • Arzt- und √úberweisungsschreiben sowie Befunde und Krankheitsberichte schreiben und anfordern
  • Zahlungsvorg√§nge abwickeln und √ľberwachen
  • Abrechnungen mit gesetzlichen Krankenkassen und anderen Kostentr√§gern durchf√ľhren
  • Quartalsabrechnungen durchf√ľhren
  • Rechnungen ausstellen
  • ggf. die Praxis-Homepage pflegen und aktualisieren (z.B. zu Pollenflug)
  • Studien koordinieren
  • Kongresse und ausw√§rtige Termine organisieren
  • Lehrveranstaltungen planen (z.B. R√§ume reservieren)
  • Dienstreise- und sonstige Kosten abrechnen

Quelle: BERUFENET

Sie interessieren sich f√ľr den Beruf Medizinische*r Fachangestellte*r (MFA)?

Wir bieten die passende Umschulung an! Vereinbaren Sie einfach einen unverbindlichen Beratungstermin mit uns oder lassen Sie sich kostenlos Infomaterial zusenden.

Nicht das, was Sie gesucht haben?

Nutzen Sie unseren Kursfilter, um das f√ľr Sie passende Bildungsangebot zu finden.