Bildungsprämie

Bildungsprämie

Die Bildungsprämie hilft bei der individuellen Finanzierung Ihrer Fortbildung, Umschulung, Fernlehrgang oder Weiterbildung in Berlin.

Sie kann als Prämiengutschein oder durch das sogenannte Weiterbildungssparen in Anspruch genommen werden. Grundsätzlich werden Bildungsangebote, die für die aktuelle oder zukünftige Tätigkeit von Bedeutung sind, mit der Bildungsprämie gefördert.

Seit dem 1.7.2017 wird in fast allen Bundesländern die sogenannte 1.000-Euro-Grenze aufgehoben. Prämiengutscheine können dort ab dem 1.7.2017 auch für Weiterbildungen mit Veranstaltungsgebühren über 1.000 Euro eingesetzt werden. Die Höhe der Förderung beträgt weiterhin 50 % der Veranstaltungsgebühren, maximal jedoch 500 Euro. Auch Personen unter 25 und erwerbstätige Rentner können jetzt einen Prämiengutschein erhalten, sofern sie mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind und ihr zu versteuerndes Einkommen nicht höher als 20.000 € (40.000 € bei gemeinsamer Veranlagung) liegt.

Unter der Voraussetzung eines persönlichen Beratungsgesprächs in einer der über 600 Beratungsstellen werden qualifizierungswilligen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern sowie Selbstständigen – deren zu versteuerndes Jahreseinkommen 20.000 € (bzw. 40.000 € bei Ehepaaren) nicht übersteigt – gezielt finanzielle Anreize gesetzt und Weiterbildungen bezahlbar gemacht.

Die zweite Komponente der Bildungsprämie ist das Weiterbildungssparen. Mit dieser Regelung wird Erwerbstätigen unabhängig von der Höhe des Einkommens ermöglicht, ihre Weiterbildung in Berlin mit angespartem Guthaben zu finanzieren – ohne, dass dabei die Arbeitnehmersparzulage verloren geht.

Mehr Informationen und die Beratungsstellen zur Bildungsprämie finden Sie unter www.bildungspraemie.info oder der kostenlosen Telefon-Hotline 0800 /262 300 0.