Personalmanagement 4.0

mit AEVO

  • 05. September 2022

Kontakt & Infomaterial

Jacqueline Fröstel
E-Mail: info@forum-berufsbildung.de
Telefon: 030 - 259 008 0InfomaterialBeratungstermin

Fortbildung

05. September 2022
Dauer:
14 Wochen
Abschluss:
Zertifikat
Baukastenbuchung nach Ihrem Bedarf

Die Module dieser Fortbildung können auch einzeln gebucht werden.

Sie haben Fragen zur Einzelbuchung? Kontaktieren Sie uns gern!

Zeiten:
Montag - Freitag 8:30-15:45 Uhr; 20% des Unterrichts findet online statt
Veranstaltungsort:
FORUM Berufsbildung

Vor Ort und Online
Charlottenstraße 2
10969 Berlin

Lehrplan

  • Einführung in das Thema Personalmanagement 4.0
  • Demografische Entwicklung und Auswirkungen auf das Recruiting
  • Personalbedarfsplanung
  • Interne und externe Personalbeschaffung
  • Personalauswahlverfahren
  • Rechtliche Aspekte im digitalen Recruiting
  • Entgeltabrechnung und Lohnbuchführung
  • Arbeitszeiterfassung
  • Schriftverkehr, Dokumentation, Personalakte
  • Auslagerung der Personalverwaltung
  • Personalmarketing als Querschnittsdisziplin
  • Ziele und Vorgehen im Personalmarketing
  • Instrumente des Personalmarketings
  • Interne Kommunikation
  • Ziele und Aufgaben der Personalentwicklung
  • Betriebliche Aus- und Weiterbildung
  • Instrumente der Personalentwicklung
  • Gesundheitsmanagement
  • Ausbilderlehrgang u. Ausbildereignungsprüfung nach AEVO
  • Gestaltung von Arbeitsverträgen
  • Beendigung von Arbeitsverhältnissen
  • Betriebsübergang, Sozialplan, Kurzarbeit
  • Leiharbeit, Scheinselbständige
  • Betriebliche Mitbestimmung in der Arbeitswelt 4.0
  • Datenschutz und Digitalisierung (DSGVO im Personalmanagement)
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz in der digitalen Arbeitswelt

Fördermöglichkeiten

Bildungsgutschein

Diese Fortbildung kann über einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit bzw. der Jobcenter gefördert werden. Mit dem Bildungsgutschein werden Ihre Lehrgangskosten übernommen, und evtl. Fahrtkosten und Kosten für die Kinderbetreuung. Sie haben weiterhin Anspruch auf Leistungen für Ihren Lebensunterhalt.

Rententräger und Berufsgenossenschaften

Wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen Ihren erlernten Beruf nicht mehr ausüben können, übernehmen Rententräger oder Berufsgenossenschaften (oder Unfallkasse) die Kosten für Ihre Umschulung. Voraussetzung für die Förderung ist allerdings eine abgeschlossene Berufsausbildung.

Berufsförderungsdienst der Bundeswehr

Zu den Aufgaben des Berufsförderungsdienstes zählt auch die Integration ausscheidender Soldaten auf Zeit (SaZ) in einen Zivilberuf. Ehemalige Soldaten können ihre Weiterbildung mit Mitteln des BFD finanzieren.

AZAV