Meister*in für Veranstaltungstechnik IHK

gem. der neuen Prüfungsordnung

  • Auf Anfrage

Beratung & Anmeldung

BeratungsterminAnmeldung

Weiterbildung für Berufstätige

Auf Anfrage
Dauer:
14 Monate
Abschluss:
IHK-Abschluss
Zeiten:
Montags und dienstags 8:30 Uhr bis 14:00 Uhr + 2 Stunden mediengestützter Unterricht
Veranstaltungsort:
FORUM Berufsbildung

Vor Ort und Online
Charlottenstraße 2
10969 Berlin

Lehrplan

  • Veranstaltungsprozesse 1. Teil, Schwerpunkt Konzeption und Planung veranstaltungstechnischer Projekte
  • Betriebliches Management 1. Teil, Schwerpunkt Betriebsorganisation (Rechnungswesen, Arbeitsschutz, Recht)
  • Veranstaltungsprozesse 2. Teil, Technische Leitung und Umsetzung veranstaltungstechnischer Projekte
  • Betriebliches Management 2. Teil, Schwerpunkt Personalführung und -organisation
  • Berufs- und arbeitspädagogischer Teil mit Abschluss Ausbildereignungsprüfung (AEVO)
  • montags bis freitags jeweils 8:30 bis 15:45 Uhr
  • als Bildungsurlaub anerkannt

Voraussetzungen

Für die Zulassung zur Prüfung vor der zuständigen Kammer müssen Sie diese formalen Voraussetzungen erfüllen:

  • eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik und eine auf die Berufsausbildung folgende mindestens einjährige Berufspraxis oder
  • eine erfolgreich abgelegte Abschluss- oder Gesellenprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und eine auf die Berufsausbildung folgende mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  • eine mindestens fünfjährige Berufspraxis
  • In Absprache mit uns sind in Einzelfällen Ausnahmen möglich. Bitte sprechen Sie mit uns – wir beraten Sie gern zu den Möglichkeiten.

Fördermöglichkeiten

Hier erfahren Sie mehr über die Fördermöglichkeiten und Kosten dieser Weiterbildung.

Oft ist die Förderungsart und -höhe von den individuellen Voraussetzungen abhängig. Gerne beraten wir Sie in einem kostenlosen und unverbindlichen Gespräch.

6.500,00 Euro (6.150,00 € plus AEVO: 350,00 €), zzgl. 815,00 € (und 130,00 € für AEVO) IHK-Prüfungsgebühren; Ratenzahlung möglich

Eine Förderung ist möglich u.a. durch:

  • Aufstiegs-BAföG
    Zur Finanzierung Ihrer Aufstiegsqualifikation können Sie Aufstiegs-BAföG beantragen, mit dem Sie Zuschüsse zu Kosten, Lebensunterhalt und Kinderbetreuung bekommen. mehr
  • Bildungsscheck
    Dieses Förderprogramm fördert Beschäftigte mit Erstwohnsitz im Land Brandenburg und finanziert Ihnen bis zu 70% der Gesamtausgaben.

  • Bildungskredit
    Mit dem Bildungskredit finanzieren Sie Ihre Erstausbildung zinsgünstig. Den Bildungskredit können Sie unabhängig von Ihrem Einkommen bzw. Vermögen oder dem der Eltern beantragen.

  • Bildungsprämie
    Die Bildungsprämie können Sie als Prämiengutschein oder durch das sogenannte Weiterbildungssparen in Anspruch nehmen. Grundsätzlich werden Bildungsangebote, die für die aktuelle oder zukünftige Tätigkeit von Bedeutung sind, mit ihr gefördert. mehr
  • Einen Rabatt von 10 % auf die Lehrgangsgebühr gewähren wir Studenten, Azubis und Empfängern von ALG I.
  • „Gemeinsam-Belegern“, z. B. zwei Mitarbeitern aus einem Unternehmen, bieten wir einen Rabatt von jeweils 20 % bei Teilnahme im gleichen Lehrgangsdurchlauf.
  • Empfänger von Arbeitslosengeld II erhalten einen Rabatt von 25 %.
  • Alumni, die an einem Lehrgang mit einer Dauer von mindestens 4 Monaten teilgenommen haben, erhalten einen Rabatt von 10 %.
  • Bei Einmalzahlung geben wir 5% Skonto.

Es wird ein Rabatt pro Person gewährt.

AZAV

Berufsbild







viel wenig

Arbeit mit Menschen

Kreative Arbeit

Verwaltung & Planung

Körperliche Arbeit

Neugier & Einsatz

Meister*in für Veranstaltungstechnik IHK

Als Meister*in für Veranstaltungstechnik arbeiten Sie entweder im Bereich Bühne/Studio oder Beleuchtung. Wollten Sie schon immer Verantwortung für die technische Durchführung von Veranstaltungen übernehmen? Dann haben Sie mit diesem Beruf beste Chancen.