Berufsfachschule für Altenpflege

Aenne Päplow Bildungsberatung / Lehrgangskoordination

Gut ausgebildet in die Pflege

Seit 2012 bieten wir die Ausbildung und Umschulung zum*r examinierten Altenpfleger*in an unserer staatlich anerkannten Berufsfachschule an. Die Ausbildung ist seit 2016 kostenfrei.
Unser Unterricht zeichnet sich durch eine besonders hohe Qualität und einen praxisnahen Unterricht aus. Die Schüler*innen unserer Berufsfachschule werden mit vielen wichtigen Zusatzqualifikationen wie Kinästhetik, gesunde Ernährung und Stressmanagement auf den Berufsalltag intensiv vorbereitet.

Mit einer Ausbildung bei FORUM Berufsbildung starten Sie selbstbewusst und kompetent ins Berufsleben.

Ihre Vorteile bei uns

Entdecken Sie unseren Pflege-Fachraum in 360°

Der Pflege-Fachraum

Eine gute Ausstattung ist das A und O für praxisnahen Unterricht. In unseren Fachräumen werden Sie optimal auf die Tätigkeiten des Berufsalltags vorbereitet. Einen ersten Einblick erhalten Sie im 360°-Foto.

In unserem Pflege-Fachraum erlernen Sie die richtigen Handgriffe. So bekommen Sie Selbstsicherheit und Routine beim späteren Arbeitseinsatz.

Projekte

Gesundheitsförderung

Bei einem gemeinsamen gesunden Frühstück übten unsere Altenpflege-Azubis die Berechnung von Kohlehydraten in der Mahlzeit. Zuvor hatten sie ein Seminar zum Thema “Diabetes mellitus” belegt und konnten ihr Wissen nun praktisch anwenden.

Schülermesse ,,Diabetes mellitus‘‘

Unsere Azubis des 3. Ausbildungsjahres zum*r Altenpfleger*in organisierten eine Schülermesse mit dem Thema ,,Diabetes mellitus‘‘.

Werkstatttag Altenpflege

Lernen von unseren Azubis: Beim Werkstatttag in der Berufsfachschule für Altenpflege lernten Jugendliche mit Fluchthintergrund den Beruf der Altenpflege kennen.

Was sind die Aufgaben eines Altenpflegers?

Altenpfleger*innen betreuen und pflegen hilfsbedürftige ältere Menschen. Sie unterstützen sie bei der Alltagsbewältigung, beraten sie und nehmen pflegerisch-medizinische Aufgaben wahr.

Entdecken Sie einen spannenden Beruf!

Ihre beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten

Altenpfleger*in (staatlich anerkannt)
Pflegeberater*in
Pflegesachverständige*r

Demnächst startende Ausbildungen und Umschulungen

ALTENPFLEGER*IN (IHK)

Ausbildung

Dauer: 36 Monate

Abschluss: IHK-Abschluss

ALTENPFLEGER*IN (IHK)

Umschulung

Dauer: 36 Monate

Abschluss: IHK-Abschluss

ALTENPFLEGER*IN MIT DEUTSCHUNTERRICHT (IHK)

Umschulung

Dauer: 36 Monate

Abschluss: IHK-Abschluss

Fördermöglichkeiten

Bildungsgutschein

Die Umschulung kann über einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit bzw. der Jobcenter gefördert werden. Mit dem Bildungsgutschein werden Ihre Lehrgangskosten übernommen, und evtl. Fahrtkosten und Kosten für die Kinderbetreuung. Sie haben weiterhin Anspruch auf Leistungen für Ihren Lebensunterhalt.

Rententräger und Berufsgenossenschaften

Wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen Ihren erlernten Beruf nicht mehr ausüben können, übernehmen Rententräger oder Berufsgenossenschaften (oder Unfallkasse) die Kosten für Ihre Umschulung. Voraussetzung für die Förderung ist allerdings eine abgeschlossene Berufsausbildung.

Weiterbildungsprämie

Mit dieser Prämie belohnt der Bund den erfolgreichen Abschluss Ihrer Umschulung mit 1500 Euro. Wenn in Ihrer Umschulung eine Zwischenprüfung durch die Kammern vorgesehen ist, erhalten Sie noch einmal 1000 Euro. Die Prämie erhalten Sie bei Ihrem Sachbearbeiter.

Berufsförderungsdienst der Bundeswehr

Zu den Aufgaben des Berufsförderungsdienstes zählt auch die Integration ausscheidender Soldaten auf Zeit (SaZ) in einen Zivilberuf. Ehemalige Soldaten können ihre Umschulung oder Weiterbildung mit Mitteln des BFD finanzieren.

Schüler-BAföG

Unsere Erstausbildungen sind für Schüler-BAföG zugelassen. Das bedeutet, dass sie die Möglichkeit haben, Schüler-BAföG für die gesamten drei Jahre der Erstausbildung zu beantragen.

Bildungskredit

Mit dem Bildungskredit finanzieren Sie Ihre Erstausbildung zinsgünstig. Den Bildungskredit können Sie unabhängig von Ihrem Einkommen bzw. Vermögen oder dem der Eltern beantragen.