Fachkraft im Gastgewerbe – Berufsbild

Berufsbild / Arbeitsmarktperspektive

Fachkräfte im Gastgewerbe betreuen die Gäste in unterschiedlichen Bereichen der Gastronomie. Sie schenken Getränke aus, bedienen im Restaurant, bereiten Veranstaltungen vor, bauen Buffets auf, richten Hotelzimmer her, kümmern sich um die Wäsche oder helfen in der Küche aus.

Sie machen sich zusätzlich durch das Zertifikat „NachhaltigBIO“ zum Experten in den Bereichen Nachhaltigkeit und Bio.

Die Umschulung wird im Umwelt-Bildungszentrum Berlin in Gatow von FORUM Berufsbildung durchgeführt, wo das Nachhaltigkeitskonzept konsequent umgesetzt werden kann.







viel wenig

Arbeit mit Menschen

Kreative Arbeit

Verwaltung & Planung

Körperliche Arbeit

Neugier & Einsatz

Fachkraft im Gastgewerbe IHK

Umschulung
Dauer:  16 Monate, inkl. 4 Monate Praktikum
Abschluss: IHK-Abschluss, Zertifikat FBB

Voraussetzungen und Perspektiven

Anforderungen

Was wird von mir erwartet?

Als Fachkraft im Gastgewerbe können Sie in vielen Sektoren der Gastronomie und Hotellerie eingesetzt werden. Dabei erwarten Sie sowohl Aufgaben mit als auch ohne Kundenkontakt.

Arbeiten Sie direkt mit Gästen, wird erwartet, dass Sie stets freundlich, höflich und zuvorkommend sind. Die Zufriedenheit der Gäste ist eines ihrer obersten Ziele. Auch schwierig zufriedenzustellende Gäste behandeln sie freundlich und sind auch bei Retouren oder Kritik offen und geduldig.

Die Arbeit mit Gästen findet meist direkt im Restaurant statt. Dort wird von Ihnen erwartet, dass Sie Tische decken, Speisen anrichten und servieren, Gäste bezüglich der Auswahl des Menüs oder des begleitenden Getränks beraten und stets über aktuelle Tagesgerichte informiert sind.

Nachdem alle Gäste gegangen sind, erstellen Sie Abrechnungen und bereiten bereits den Start in den nächsten Tag vor.

Aufgaben

Welche Aufgaben und Tätigkeiten werde ich übernehmen?

Fachkräfte im Gastgewerbe sind in vielen unterschiedlichen Bereichen der Gastronomie eingebunden. Die wichtigsten beiden sind das Restaurant selbst und die Küche.

Sie übernehmen im Restaurant Service- und Betreuungsdienstleistungen sowie beispielsweise den Empfang, Resverierungen oder Nachfragen.

Sie bereiten das Frühstücksbuffet vor und richten Speisen, bzw. kalte Platten an. Weiterhin helfen Sie bei der Vorbereitung und Durchführung größerer Ereignisse und Veranstaltungen. Sie sorgen mit ihrem Engagement und ihrer Einsatzbereitschaft für einen reibungslosen Ablauf des Events.

Ihre Arbeit beginnt allerdings nicht erst, wenn Gäste kommen, sondern schon vorher. So überprüfen Sie im vorhinein, ob die Tische ordentlich gedeckt sind und kümmern sich um evetuelle Dekorationselemente.

Arbeiten Sie beispielsweise im Housekeeping, kümmern Sie sich auch um die Zimmer der Gäste. Sie leiten das Reinigungspersonal an, erstellen Dienstpläne und kontrollieren Sauberkeit im Hotel. Sie sind dafür verantwortlich, dass das Zimmer möglichst aufgeräumt und einladend aussieht!

Arbeitsmittel

Mit welchen Arbeitsmitteln und Gegenständen werde ich arbeiten?

  • Nahrungsmittel und Getränke, z.B.: heiße und kalte Speisen und Getränke, Weine, Spirituosen
  • Einrichtungen, Geräte und Maschinen, z.B.: Büffettheken, Zapfanlagen, Kassensysteme, Warmhaltegeräte, Staubsauger, Waschmaschinen, Kaffeemaschinen
  • Zubehör und Hilfsstoffe, z.B.: Geschirr, Besteck, Gläser, Tisch- und Bettwäsche, Menagen, Blumenvasen, Kerzenständer, Tabletts, Servierwägen, Pflege- und Reinigungsmittel
  • Unterlagen, z.B.: Speise-, Getränke- und Weinkarten, Dienstpläne, Bestellungen, Rechnungen, Reservierungsunterlagen, Hygienevorschriften

Arbeitsbereiche

Wo werde ich eingesetzt?

Gastronomie, Catering

  • Restaurants, Gaststätten, Imbissstuben, Cafés, Eissalons u. Ä.
  • Ausschank von Getränken, z.B. Schankwirtschaften, Diskotheken, Bars
  • Caterer und Erbringung sonstiger Verpflegungsdienstleistungen, z.B. Kantinenbetriebe, Partyservice, öffentliche Verpflegungseinrichtungen

Hotellerie

  • Hotels (ohne Hotels garnis)
  • Gasthöfe
  • Jugendherbergen und Hütten
  • Ferienzentren

Gesundheitswesen

  • Vorsorge- und Rehabilitationskliniken, z.B. Kurkliniken mit Restaurantbetrieb

Einzelhandel

  • Einzelhandel mit Waren verschiedener Art, Hauptrichtung Nahrungs- und Genussmittel, Getränke und Tabakwaren, z.B. Kaufhäuser, Verbrauchermärkte mit Tagescafés

Tätigkeiten im Einzelnen

  • Restaurant vorbereiten, Tische eindecken und dekorieren
  • Gäste über die Auswahl von Speisen und Getränken beraten
  • Bestellungen aufnehmen
  • Speisen auftragen und fachgerecht servieren, ggf. auch vorlegen, tranchieren oder flambieren
  • Abrechnungen für die Gäste erstellen, Rechnungsbeträge kassieren
  • warme und kalte Speisen von der Küche an das Servierpersonal ausgeben
  • Getränke einschenken und ausgeben, die Kaffeemaschine bedienen, Heißgetränke zubereiten, Bier zapfen
  • Reinigungspersonal (Zimmermädchen, angelernte Kräfte) anweisen, anleiten und überwachen
  • beim Bettenmachen und -beziehen, bei Aufräumungs- und Reinigungsarbeiten mitarbeiten
  • Dienstpläne erstellen
  • Wäschebestände verwalten
  • Wäscherei und Büglerei überwachen
  • einfache Gerichte vor- und zubereiten, kalte Platten garnieren
  • Frühstücksbüfetts anrichten und aufbauen
  • Bedarf an Waren und Material anhand der Bestellungen der Fachabteilungen und der noch vorhandenen Lagerbestände ermitteln
  • Waren an die betreffenden Abteilungen verteilen
  • Angebote auswerten
  • Inventuren durchführen
  • Küchenhilfs- und Reinigungspersonal anweisen, anleiten und beaufsichtigen
  • Geschirr, Gläser und Bestecke lagern, verwalten und ausgeben
  • Reservierungswünsche (schriftlich, telefonisch oder persönlich) entgegennehmen
  • Gäste an der Rezeption begrüßen, Check-in durchführen
  • Zimmerbelegungspläne führen

Quelle: BERUFENET

Nicht das, was Sie gesucht haben?

Nutzen Sie unseren Kursfilter, um das für Sie passende Bildungsangebot zu finden.